Aktuelle Information zum "Corona-Virus"


Schließung städtische Einrichtungen im Bereich Kultur und Bildung

Vom 17. März bis 19. April 2020 sind die folgenden städtischen bzw. städtisch unterstützten Einrichtungen geschlossen:
Stadtbibliothek, Musikschule, Volkshochschule, Kunstmuseum, Kinder und Kunst e.V., Museum Schloss Hellenstein, Museum Kutschen Chaisen Karren, Tourist-Information.

Die Schließung erfolgt auf der Grundlage der "Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)" vom 16.3.2020.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek ist zwar geschlossen, trotzdem bleiben einzelne Angebote bestehen. Die Rückgabe entliehener Medien ist am Automaten an der Westseite der Bibliothek in der Helmut-Bornefeld-Straße jederzeit möglich. Die Ostalb-Onleihe und die Recherche in den Datenbanken sind von der Schließung nicht betroffen. Mahnungen werden nicht verschickt und alle entliehenen Medien während der Dauer der Schließung automatisch verlängert. Auch die Tarifdauer der Ausweise wird entsprechend angepasst.

Musikschule
Der reguläre Unterrichts-, Proben- und Veranstaltungsbetrieb entfällt vollständig, das Haus Olgastraße 16 ist geschlossen. Über mögliche Online-Hilfen in der unterrichtsfreien Zeit informieren Musikschulleitung und Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler direkt. Der Kammermusikwettbewerb (Freunde der Musikschule Heidenheim e.V.) ist abgesagt. Über Fragen und Verfahren der Entgeltrückzahlungen informiert die Musikschule zu gegebenem Zeitpunkt.

Die Entgelte für den Monat April müssen vorerst nicht bezahlt werden, entsprechende Abbuchungen sind ausgesetzt.


Volkshochschule
Der Kursbetrieb der Volkshochschule Heidenheim ist ausgesetzt.

Städtische Museen
Alle Ausstellungen und Sonderausstellungen sind geschlossen. Die Ausstellung "Unterwasserwelt" der Kunstmuseums kann unter folgendem link online besucht werden: hz.de/unterwasserwelt

Verein „Kinder und Kunst“
Sämtliche Kurse und Workshops im Schließungszeitraum entfallen.

Tourist-Information Heidenheim
Die Tourist-Information ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar. Bei der Tourist-Information oder im webshop der Opernfestspiele gekaufte Tickets für abgesagte Veranstaltungen können unter Angabe der Bankverbindung per Post an die Tourist-Information (Hauptstraße 34, 89522 Heidenheim) geschickt werden, der Kaufpreis wird per Überweisung erstattet.

Stand der Aktualisierung: Dienstag, 17.3.2020, 13:30Uhr

Musikschule Heidenheim

"Musik für alle" ist das Arbeitsmotto der Musikschule der Stadt Heidenheim. In den über 40 Jahren ihres Bestehens hat die Musikschule ein umfassendes und breit gefächertes musikalisches Bildungsangebot entwickelt. Die Musikschule erreicht damit Menschen aller Altersgruppen. Die Musikschule ist eine kommunale Bildungseinrichtung, sie arbeitet nach den Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen VdM.

Damit hat die Musikschule einen klaren Auftrag: Qualifizierte Musikpädagoginnen und Musikpädagogen vermitteln Musik sowohl für möglichst breite Interessentenkreise als auch zur speziellen Erkennung und Förderung musikalischer Hochbegabungen. Die Bandbreite der Angebote reicht von der Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 18 Monaten bis hin zur gezielten Vorbereitung auf ein Musikstudium oder auf einen Musikwettbewerb. Ob Einzel- oder Gruppenunterricht, ob Gesang oder Instrument, ob Ensembleprobe oder Unterricht im Klassenmusikprojekt an einer allgemeinbildenden Schule - das Erlernen musikalischer Fähigkeiten steht immer in enger Verbindung mit der praktischen Anwendung, beim gemeinsamen Musikmachen, in der Band, im Orchester, im Chor, im Ensemble für Erwachsene oder im Spielkreis für Grundschulkinder. Etwa 100 jährliche Veranstaltungen vom internen Klassenvorspiel bis zum Musical bieten Auftrittsmöglichkeiten für alle Musikschüler. Dazu leistet die Musikschule intensive Nachwuchsarbeit für Schulen, Musikvereine, Chöre etc.. Die Mitwirkungen von Musikschülern in Schul- oder Vereinskonzerten sind ungezählt. Der Unterricht der Musikschule Heidenheim findet im zentral gelegenen Hauptgebäude in der Olgastraße 16 (an der ZOH) wie auch in zahlreichen Außenstellen statt. Besonderen Wert legt die Musikschule auf die enge Zusammenarbeit mit den allgemeinbildenden Schulen der Stadt Heidenheim.

Ausgehend von einem Pilotprojekt mit der Eugen-Gaus-Realschule aus dem Jahr 2000 sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Kooperationen mit verschiedenen Schulen entstanden. Ziel der Arbeit „vor Ort“, in dezentralen Stadtteilen und besonders in den Schulen, ist letztlich immer der kurze und einfache Weg zur Musik. Die pädagogische wie auch künstlerische Kompetenz des derzeit 29-köpfigen Pädagogenteams ist der Motor der Musikschule. Regelmäßige eigene oder externe Fortbildungen zu musikpädagogischen Themen  oder zu künstlerischen Fragen haben einen hohen Stellenwert. Die vielfältigen und weitverzweigten Mitwirkungen der Musiker und Pädagogen im Musikleben der Stadt, der Region und darüber hinaus sind ein weiterer Beleg für die nach dem Selbstverständnis der Musikschule notwendige und immer wieder neu zu verwirklichende Symbiose von pädagogischer und künstlerischer Auseinandersetzung mit Musik.