Aktuelle Information zum "Corona-Virus"

Ab Montag, 25.5.2020 ist nach der neuen "Corona Verordnung Musik- und Jugendkunstschulen" (vom 22.5.2020) der Einzel- und Kleingruppenunterricht in allen instrumentalen Fächern und Gesang wieder möglich.

Gruppenunterricht in den Elementarfächern (Musikalische Früherziehung, Instrumentenkarussel) kann mit reduzierter Gruppengröße (bis 9 Kinder) ab dem 15.6.2020 wieder stattfinden.

Alle Unterrichtsstunden in Kooperationen an den allgemeinbildenden Schulen können leider nach wie vor und bis auf weiteres nicht stattfinden.
Auch alle Orchester und Chöre pausieren weiter.

Sofern keine Vereinbarungen für Online-Unterricht getroffen wurden, müssen für die weiterhin entfallenden Unterrichtsstunden keine Entgelte bezahlt werden.
Es werden dann keine Beträge für Unterricht abgebucht, lediglich für die Ausleihe der Musikschul-Instrumente.

Für alle bisher im Mai stattfindenden Unterrichtsstunden (online und im Präsenzunterricht) wurden die Entgelte entsprechend berechnet.
Die Abbuchungen wurden zum 25.5. ausgeführt.

Selbstzahler passen bitte ihr Engelt an. Bei Fragen hilft das Sekretariat der Musikschule (07321 327 4510) gerne weiter

Weitere Informationen werden immer aktuell auf der Homepage der Musikschule und über die Presse veröffentlicht.
Die Musikschule informiert darüber hinaus Schüler und Eltern direkt sowie über Aushänge über den Start des Unterrichts, Zugangsmodalitäten und Hygieneregeln.
(Grundlage: Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 17. März 2020 in der ab 4. Mai 2020 gültigen Fassung)

WICHTIGE INFORMATION
Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, hier finden Sie unsere aktuellen neuen Hygieneregeln. (49,5 KB)

Bitte lesen Sie sich diese vor dem Wiederbeginn des Unterrichts gut durch und beachten Sie,
dass der Zugang zur Musikschule nur mit Mund-Nase-Schutz (für Kinder ab 6 Jahren) und nur in Ausnahmefällen für 1 begleitende Person gestattet ist.

Wir freuen uns, wieder unterrichten zu dürfen!

Stand der Aktualisierung: Montag, 25.5.2020, 16:30 Uhr

Musikschule Heidenheim

"Musik für alle" ist das Arbeitsmotto der Musikschule der Stadt Heidenheim. In den über 40 Jahren ihres Bestehens hat die Musikschule ein umfassendes und breit gefächertes musikalisches Bildungsangebot entwickelt. Die Musikschule erreicht damit Menschen aller Altersgruppen. Die Musikschule ist eine kommunale Bildungseinrichtung, sie arbeitet nach den Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen VdM.

Damit hat die Musikschule einen klaren Auftrag: Qualifizierte Musikpädagoginnen und Musikpädagogen vermitteln Musik sowohl für möglichst breite Interessentenkreise als auch zur speziellen Erkennung und Förderung musikalischer Hochbegabungen. Die Bandbreite der Angebote reicht von der Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 18 Monaten bis hin zur gezielten Vorbereitung auf ein Musikstudium oder auf einen Musikwettbewerb. Ob Einzel- oder Gruppenunterricht, ob Gesang oder Instrument, ob Ensembleprobe oder Unterricht im Klassenmusikprojekt an einer allgemeinbildenden Schule - das Erlernen musikalischer Fähigkeiten steht immer in enger Verbindung mit der praktischen Anwendung, beim gemeinsamen Musikmachen, in der Band, im Orchester, im Chor, im Ensemble für Erwachsene oder im Spielkreis für Grundschulkinder. Etwa 100 jährliche Veranstaltungen vom internen Klassenvorspiel bis zum Musical bieten Auftrittsmöglichkeiten für alle Musikschüler. Dazu leistet die Musikschule intensive Nachwuchsarbeit für Schulen, Musikvereine, Chöre etc.. Die Mitwirkungen von Musikschülern in Schul- oder Vereinskonzerten sind ungezählt. Der Unterricht der Musikschule Heidenheim findet im zentral gelegenen Hauptgebäude in der Olgastraße 16 (an der ZOH) wie auch in zahlreichen Außenstellen statt. Besonderen Wert legt die Musikschule auf die enge Zusammenarbeit mit den allgemeinbildenden Schulen der Stadt Heidenheim.

Ausgehend von einem Pilotprojekt mit der Eugen-Gaus-Realschule aus dem Jahr 2000 sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Kooperationen mit verschiedenen Schulen entstanden. Ziel der Arbeit „vor Ort“, in dezentralen Stadtteilen und besonders in den Schulen, ist letztlich immer der kurze und einfache Weg zur Musik. Die pädagogische wie auch künstlerische Kompetenz des derzeit 29-köpfigen Pädagogenteams ist der Motor der Musikschule. Regelmäßige eigene oder externe Fortbildungen zu musikpädagogischen Themen  oder zu künstlerischen Fragen haben einen hohen Stellenwert. Die vielfältigen und weitverzweigten Mitwirkungen der Musiker und Pädagogen im Musikleben der Stadt, der Region und darüber hinaus sind ein weiterer Beleg für die nach dem Selbstverständnis der Musikschule notwendige und immer wieder neu zu verwirklichende Symbiose von pädagogischer und künstlerischer Auseinandersetzung mit Musik.

Hier finden Sie das Leitbild (35 KB) der Musikschule Heidenheim: